virtuelles Spielzeugmuseum der 50er - 70er Jahre
Startseite
Puppenhäuser 50er
Puppenhäuser 70er
Spielzeug 50er Jahre
Kaufläden-nach-1945
Ausstellungen
Puppenhäuser älter
Miniaturismus / 1:12
modern dollhouses
Design
Design 1
Design/ Schränke
Mit anderen Augen
Erinnerungen / Fotos
Astrid Lindgren
Blyton - 5 Freunde
DAS SPIELZEUGMUSEUM
Spardosen
Parkhäuser
Fernsehspiele
Kinderpost - Spiele
Blechküchen
Spielzeug-Mixer
Puppengeschirr
paper dolls 50s
Verkehrsspiele
Weltraumspiele
DDR-Spielzeug
Gästebuch Archiv
Gästebuch /Guestbook
Sammelphilosophie
Impressum / Kontakt

  MÖBE

  LDES

  IGN


 

Puppenhauswelt und Wirklichkeit: Miniaturmöbel und ihre offensichtlichen Vorbilder in einer Anzeige der Firma Gebr. Lübke / Wiedenbrück im Architektur - Sonderheft der Zeitschrift Film und Frau aus dem Jahr 1957
 

 


       

Puppenstubenwelt und Wirtschaftswunder-Wirklichkeit:

 

das Foto oben stammt aus einer Anzeige der Firma Wagner Polstermöbel in der Zeitschrift Elegante Welt (1957)

 


 

Schlafzimmer der Crailsheimer Spielwarenfabrik mit ausgesprochen schöner Linienführung insbesondere der Spiegelkommode

 

 


 

Wohnzimmer der Firma Bodo Hennig

 

          
   

 

 

 

Sessel der Firma Bodo Hennig, 1957

 



   

selbst gebaute moderne Stahlrohrmöbel im Miniaturformat

 

unten: ironischer Kommentar in "Das Haus", 1955:  "Bitte, machen Sie's sich bequem!"

 

 


 

   
Dass modern nicht zwangsläufig auch unbequem bedeutet, zeigen diese  wohl aus den späten 60er Jahren stammenden Schalensessel mit Drehkreuzgestell und Frotteeüberzug...   stylish und kuschelig zugleich!

 

Ebenfalls bequem und ein Indiz, dass den Bundesbürgern in den 1960er Jahren wieder mehr und zudem großzügiger geschnittener Wohnraum zur Verfügung steht: eine ausladende Polstergruppe mit Couchtisch der Crailsheimer Spielwarenfabrik

 


 

DDR, 60er Jahre

 

 

 

Dreibeiniger Schminktisch, Höhe mit Spiegel 16,5cm

 

 

 


                  ZURÜCK                                                                                                                               WEITER→