virtuelles Spielzeugmuseum der 50er - 70er Jahre
Startseite
Puppenhäuser 50er
Puppenhäuser 70er
Spielzeug 50er Jahre
Kaufläden-nach-1945
Ausstellungen
Puppenhäuser älter
Miniaturismus / 1:12
modern dollhouses
Design
Design 1
Design/ Schränke
Mit anderen Augen
Erinnerungen / Fotos
Astrid Lindgren
Blyton - 5 Freunde
DAS SPIELZEUGMUSEUM
Spardosen
Parkhäuser
Fernsehspiele
Kinderpost - Spiele
Blechküchen
Spielzeug-Mixer
Puppengeschirr
paper dolls 50s
Verkehrsspiele
Weltraumspiele
DDR-Spielzeug
Gästebuch Archiv
Gästebuch /Guestbook
Sammelphilosophie
Impressum / Kontakt

Möbeldesign


Bei allen auf diesen Seiten gezeigten Objekten handelt es sich nicht etwa um neuzeitliche Miniaturen, wie sie mittlerweile in einigen Museumsshops zu finden sind, sondern um originales Kinderspielzeug vornehmlich der 50er und 60er, ergänzend aber auch der 70er Jahre !

 

 

 


Seit jeher sind Puppenhäuser samt Einrichtungen ein Spiegel ihrer Zeit - so auch in den 1950er, -60er und -70er Jahren. Spielgerecht vereinfacht, aber dennoch verblüffend genau an den großen Vorbildern orientiert, geben die Miniaturmöbel Einblick in die deutsche Wohnkultur sowohl der unmittelbaren Nachkriegsjahre als auch der Wirtschaftswunderära (Siehe auch: Puppenhäuser der 50er Jahre). - Ein Kuriosum gleich vorweg: Sehr viele dieser so anschaulich den Wirtschaftswunder - Wohlstand dokumentierenden Spielzeuge wurden in der sozialistischen DDR produziert, wo man insbesondere durch den Export von Spielzeugen an willkomme Devisen kam und daher in diesem Bereich keine Berührungsängste mit dem kapitalistischen Ausland kannte. So wurde das oben abgebildete Puppenhaus-Wohnzimmer vom VEB Niederseida hergestellt.


 

   

Der Sessel das "Ei" (egg) des Dänen Arne Jacobsen aus dem Jahr 1958.

 

Er gehörte in den 1960ern zu den populärsten Designermöbeln und war häufig gesehenes Accessoir in vielen zeitgenössischen Zeitungsreportagen und Werbeanzeigen. Als 7cm hohe Miniatur der schwedischen Spielzeugfirma BRIO hielt er schließlich auch Einzug in die damaligen Puppenhäuser.

 


Ausgefallene Designermöbel waren in den Puppenstuben der 50er-70er Jahre wesentlich häufiger zu finden als in den „echten“ Wohnungen - möglicherweise Indiz dafür, dass von den schenkenden Eltern im Miniaturformat Wünsche nach Veränderungen des heimischen Umfelds realisiert wurden, die sie im wirklichen Leben nicht umsetzten konnten, wollten oder durften. 


 

 

 

      

Der 1938 entworfene "Hardoy" wurde in Deutschland von der Firma Mauser als "Schmetterling" vertrieben (Alleinvertrieb?). Ende der 50er und in den 60er Jahren ist auf den Abbildungen vieler Einrichtungsratgeber als fester Bestandteil modernen Wohnens zu entdecken.

 

Als Spielzeug der Firma Bodo Hennig war der "Fledermaussessel" ab den frühen 60er Jahren auch in Puppenstuben zu finden. Höhe 8 cm

 

                   

Anzeige aus dem Jahr 1956 - "Ausführung in Segeltuch, Stoff und Fellen"

 


 

                                


   

 

      


 


 


 

Puppenhaus-Sessel der Firma Lundby, Höhe 6,5 cm

 


Puppenhaussessel, Höhe 7cm

 


 

 


"Moderne Puppenmöbel, elegante Clubgarnitur, Couch und Sessel sind mit abwaschbaren Plastikstoffen bezogen. Die Gestänge sind bei allen Möbeln aus Dural, also nicht rostend. Stabile Ausführung. Hersteller: Wilhelm Hergenröther, Nürnberg." (Aus Das Spielzeug, 1952) - Maße: Tischhöhe 7,5 cm, Durchmesser der Tischplatte 14,5 cm

 


 

Puppenstuben-Schlafzimmer, um 1960

 


 

Das reale Vorbild: Kunstledersessel mit Drehkreuz - im Puppenhausformal komplett aus Plastik und knapp 6 cm hoch. Hersteller: Crailsheimer Spielwarenfabrik, 60er Jahre

 


                   

verschiedene Puppenhauslampen, funktionstüchtig!, max, Höhe 16,5cm

 

Höhe: 12cm

 

Puppenhauswelt und Realität: Miniaturlampe (Höhe 9cm) mit ihrem Vorbild - entdeckt in einem Möbelkatalog der frühen 60er Jahre

 

Höhe ca.4,7cm

 


 

Sitzmöbel und Tisch: VEB Niedersaida, DDR, um 1960. Länge der Couch: 18 cm

 


 

"Der "Panton-Chair", Verner Pantons Klassiker im Maßstab 1:10 als Spielzeug der Firma Bodo Hennig

 


 

Sitzelemente mit Bezügen in verschiedenen zeittypischen Designs - Hersteller: Firma Bodo Hennig, 1972, Höhe jeweils ca.65mm

 


Schrankwand und Sitzlandschaft - die charakteristischen Einrichtungselemente der 70er Jahre hielten auch in die zeitgenössischen Puppenhäuser Einzug. Sesselhöhe 7cm, Hersteller: Firma Bodo Hennig, um 1976. Mehr Puppenhausmöbel der 70er Jahre: HIER

 


                        ZURÜCK                                                        WEITER→