virtuelles Spielzeugmuseum der 50er - 70er Jahre
Startseite
Puppenhäuser 50er
Puppenhäuser 70er
Spielzeug 50er Jahre
altes Spielzeug 1
altes Spielzeug 2
altes Spielzeug  2a
alte Spielzeuge 3
Spielzeug-früher
Petra von Plasty
Kindheit 50er 5
altes Spielzeug 6
altes Spielzeug 7
alte Baukästen 50er
Spielzeug Bilder 8
Kirmesspielzeug 9
Plastikspielzeug 10
50er-Jahre-Plastik
altes Spielzeug 11
altes Spielzeug 12
Reisespiele
altes Spielzeug 13
altes Spielzeug 14
altes Spielzeug 15
altes Spielzeug 16
alte Spiele 50er 17
altes Spielzeug 18
Antikspielzeug 19
altes Spielzeug 20
altes Spielzeug 21
altes Spielzeug 22
Spielzeug 60er Jahre
Murmeln / Marbles
Ostern 50er Jahre
Poesiealbum 50er
Teddypolizei
Kaufläden-nach-1945
Spielzeugausstellung
Ausstellungen
Puppenhäuser älter
Miniaturismus / 1:12
modern dollhouses
Design
Mit anderen Augen
Erinnerungen / Fotos
Astrid Lindgren
Blyton - 5 Freunde
DAS SPIELZEUGMUSEUM
Parkhäuser
Spardosen
Fernsehspiele
Kinderpost - Spiele
Blechküchen
Spielzeug-Mixer
Puppengeschirr
paper dolls 50s
Verkehrsspiele
Weltraumspiele
DDR-Spielzeug
Gästebuch Archiv
Gästebuch /Guestbook
Sammelphilosophie
Impressum / Kontakt

Kindheit in den 50er Jahren


Handpuppen mit Charakterköpfen, offensichtlich hergestellt für / verkauft von "Dallmayr Kaffee". Vielleicht sind sie realen Vorbildern nachempfunden? Falls jemand mehr weiß, würde ich mich über entsprechende Infos freuen: KONTAKT

 


 

"Combinette" der Firma FUCHS. Durch Umklappen der Arbeitsfläche wahlweise als Grill, Spüle oder Herd bespielbar.

 


 

Sehr schönes Reklameschild für "Berg's Silbervogel Hubschrauber". Das entsprechende Spielzeug ist aber leider (noch) nicht Bestandteil meiner Sammlung.

 


 

           

Diese Kindertrommel mit heftigsten Benutzungsspuren scheint wohl einem Kind mit sehr toleranten (oder schwerhörigen?) Eltern gehört zu haben!

 

 

 


 

Und noch ein Krachmacher! Gibt es dafür eigentlich einen Namen? Vielleicht Schiebe-Rassel oder Laufrassel? Wer weiß mehr? KONTAKT Macht auf jeden Fall einen Höllenlärm, wenn man es mit Hilfe eines Holzstabes vor sich herschiebt! 

 

Das gleiche Prinzip nochmals mit "Antrieb" von 1 (Spiel-) PS, Länge 29cm.

 


 

"ABC für die Kleinen - mit 52 Buchstaben - Plastisch - Hygienisch - Abwaschbar"

 

"Progress Lehrspiele", "Lerne lesen und schreiben", 8 Vorlagen zum Buchstaben einstecken mit tollen 50er-Jahre-Motiven wie Motorroller, Moped und Dampflokomotive. Hersteller: Progresswerk Nürnberg, Maße der Schachtel: 34 x 25 x 4 cm

 


 

"Peterchens Mondfahrt - Die aufregende Suche nach dem 6. Beinchen des Maikäfers Sumsemann" nach dem Märchen von Gerdt von Bassewitz.. Spear-Spiel Nr.26030 von 1967. 

 

 

 


 

Eines von ungezählten Tischfussballspielen, die sich in den 50er-70er Jahren ausgesprochen großer Beliebtheit erfreuten: "KICK-TOR mit dem Blitztormann".

 

Gleiches Thema, ebenfalls ein tolles Schachtelbild, aber eine andere Spielidee: "Combi-Match" von AGES Spiele. Die "Spieler" sind an einer Feder befestigt. "Soll nun der Ball abgeschossen werden, so wird die Spielerfigur mit der Zeigefinger rück- oder seitwärts geneigt, wodurch sich die Feder spannt und der Ball sich automatisch in Schußrichtung legt. Beim schnellen Loslassen der Figur schnellt diese in ihre normale senkrechte Stellung zurück und stößt dabei den Ball ab. Je nach Stärke der Spannung wird die Schußstärke ausfallen." Maße der Schachtel: 52 x 35 x 6 cm

 

Und Fußball zum Dritten: Bei diesem Spiel von Perma werden die Fußballspieler mit Hilfe von an Stäben befindlichen Magneten bewegt. - Es gibt wirklich eine Menge toller Erzeugnisse dieser Firma, dieses gehört jedoch leider nicht dazu. Es hat eine viel zu fragile Spielfläche aus allerdünnstem Kunststoff sowie Spieler und Führungsstäbe, die zwangsläufig nach kurzer Zeit abbrechen, weil sie einfach zu schwach dimensioniert sind. Produkte wie dieses haben sicherlich nicht unwesentlich zum (meines Empfindes nach jedoch insgesamt unverdienten) schlechten Ruf von Plastikspielzeug beigetragen.

 


 

   

Ansprechend illustrierte Wundertüten (leider ohne Inhalt),

 

 wohl 30/40er Jahre.

 


 

plasticant-Karton mit nettem Deckelbild.

 


 

 

"Brima" Würfelspiel - "Die Schwebebahn - Das spannende Unterhaltungsspiel für Gross und Klein", schon arg lädiert und ohne Spielfiguren. Aber da es so selten ist, zeig' ich's trotzdem mal. - Maße der Schachtel: 23 x 33 x 2,5 cm

 


 

Plastik-Bausatz für eine "freundliche ESSO-Station". In diesem Fall hat aber "ein junger Autofreund" offensichtlich recht schnell die Lust am Zusammenbau verloren. Wurden wohl Mitte der 60er (?) an ESSO-Tankstellen verkauft oder evtl. an Stammkunden verschenkt? Wer weiß mehr? Freue mich über Infos! KONTAKT - Ich bedanke mich herzlich bei Lutz, der mir zur Klärung dieser Frage die weiter unten stehende Werbung aus dem Jahr 1963 schickte.

Sehr schön ist die hinter das Schaufenster zu klebende Illustration, die den Innenraum darstellen soll. Mit Ofen, Tisch und Blumenvase sieht's aus wie im Wohnzimmer - richtig heimelig! Und dem Warenangebot in den Regalen nach zu urteilen, gab es damals an Tankstellen sogar noch Autozubehör zu kaufen...

 

 

 


Und nochmal ESSO: In den 60er und 70er Jahren gab es lange Zeit beim Tanken jede Menge Schnickschnack als Werbegeschenk gratis dazu - so auch diesen Schlüsselanhänger, der zugleich ein Geschicklichkeitsspiel ist. Es gilt, den Anhänger ohne Gewalt (wie z.B. das Aufbiegen der Drahtenden) von der Spirale zu lösen.


            ZURÜCK                                                                                                                                           WEITER→